Blog

Zurück zur Natur

Guten Morgen, Du lieber, lieber Mensch☀️
Mehr braucht eine Anemone nicht: Eine Straßenlaterne zum Ankuscheln und das bißchen Erde aus der Ritze zwischen drei, vier Pflastersteinen.
Ich bin im Sommer öfter auf dem Radweg an dieser Blütenpracht vorbeigekommen. Hier hat niemand mit Dünger nachgeholfen – es genügte ein wenig Regen und das energiereiche Licht unserer Sonne.
Es fasziniert mich immer wieder, wie die Natur über unserer Kultur steht. In Windeseile durchdringt sie Asphalt, erobert sich Ruinen und zeigt, dass gezüchtete Grassamen keine Chance gegen Wiesenwildkräuter haben.
Und so sehen wir mit Blick auf diese Anemone, das der göttliche Wille ein anderer ist, als Flächen aus Beton- und Asphaltwüsten. Die Schöpfung stupst uns mit der Nase drauf und vermittelt uns so: Lieber Mensch – finde zurück zur Natur 🙏🌸🤗💫

 

📷Quelle: Silke Brünig

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Weitere Beiträge

UrVertrauen
DieSchöpfungSpricht
UrVertrauen

Kategorien

Bleiben wir in Verbindung?

Von mir aus gern! Wenn Du magst, lass Dich mit dem „Haste-mal-ne-Minute“-Newsletter per E-Mail informieren, was es Neues an Blogs, Podcasts und Texten gibt.