Blog

Zukunft Sorgen

Guten Morgen, Du lieber, lieber Mensch☀️
In der Angewohnheit, mich gedanklich mehr in der Zukunft aufzuhalten, als in genau dem Augenblick, der gerade dran ist, habe ich mir in meinem Leben schon viele Sorgen gemacht. Ob der Zug fährt, etwas pünktlich startet oder endet, die Kohle reicht, die Prüfung klappt … Es gibt unendlich viele Beispiele. Die meisten Befürchtungen sind nie eingetreten. Und wenn sie eingetreten sind, gab es gute Lösungen. Oder die Umstände waren gut für eine unerwartete, mir zuträgliche Wendung. Oder es war tatsächlich unangenehm, aber mit Lerneffekt.
Egal, wie es war: Das Leben hatte immer Mittel für mich bereit, die Situationen zu meistern. Sorgen vorher waren überflüssig, es kam oft eh anders.
Ich ertappe mich dabei, dass ich mir heute auch ab und zu noch Sorgen mache. Aber inzwischen fällt es mir auf, wenn ich mich gedanklich in der Zukunft aufhalte. Sorgen sein lassen und ins Vertrauen kommen, dass das Leben FÜR mich ist. Klappt immer besser, seit mir das bewusst ist 💫💫💫

 

Gedicht: Silke Brünig
📷Quelle: Silke Brünig

Weitere Beiträge

Kalle
VeränderungSchmieden
DasHerzFührt

Kategorien

Bleiben wir in Verbindung?

Von mir aus gern! Wenn Du magst, lass Dich mit dem „Haste-mal-ne-Minute“-Newsletter per E-Mail informieren, was es Neues an Blogs, Podcasts und Texten gibt.