Blog

Perspektivwechsel

Guten Morgen, Du lieber, lieber Mensch☀️
Perspektivwechsel. Spannend. So hat mich dieser Satz in seinen Bann gezogen, als ich ihn unlängst im Zug aufgeschnappt habe.
Es geht also nicht darum, allem zu Entsagen und besitzlos zu sein, um den weltlichen Dingen nicht mehr anzuhaften. Vielmehr gehören Reichtum umd Fülle zur Natur. Askese hat mit der Schöpfung nicht viel zu tun. Es ist nicht mehr als ein Programm, mit dem wir uns von der naturgegebenen Fülle ausschließen.
Und so stimme ich zu, dass es eher eine Lebenskunst ist, das, was ICH besitze zu lieben, zu achten und diesen Besitz zu genießen – aber ohne davon abhängig zu sein. Wenn MICH nichts besitzt, dann bin ich frei.

Eine weitläufige Bekannte ist unlängst mit 4 Koffern ausgewandert. Den Rest hat sie verschenkt und verkauft. Chapeau!💫💫💫

 

📷Quelle: Liana S. (unsplash)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Weitere Beiträge

Kalle
Kalle
MomenteDerWonne

Kategorien

Bleiben wir in Verbindung?

Von mir aus gern! Wenn Du magst, lass Dich mit dem „Haste-mal-ne-Minute“-Newsletter per E-Mail informieren, was es Neues an Blogs, Podcasts und Texten gibt.