Blog

Sich anstrengen

Guten Morgen, Du lieber, lieber Mensch☀
Ich mag die Vokabel „sich anstrengen“ ĂŒberhaupt nicht. Sie hat etwas von sich antreiben, sich abmĂŒhen. Das ist keine Energie, von der ich getragen werden möchte. Das Leben kann und darf leicht sein.
Immer, wenn ich bemerke, dass ich mich anstrengen muss, um etwas zu erreichen, dann weiß ich inzwischen, dass ich nicht meinem Seelenplan folge. Ich mache dann etwas, was mir nicht – oder nicht mehr – entspricht und das fĂŒhlt sich anstrengend an. Als wĂŒrde ich gegen den Strom schwimmen. Wenn ich meinen Talenten folge, dann fließt es einfach. Ich kann stundenlang schreiben, ohne dass es mich ermĂŒdet. Ganz im Gegenteil schenkt es mir sogar Energie.
Diese eigene Essenz zu finden, den Lebensplan der Seele, das allerdings lohnt jede Anstrengung – denn einmal daran angebunden, ist Anstrengung ein Fremdwort đŸ’«đŸ’«đŸ’«

 

đŸ“·Quelle: Aisvri (unsplash)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Weitere BeitrÀge

Kalle
Kalle
MomenteDerWonne

Kategorien

Bleiben wir in Verbindung?

Von mir aus gern! Wenn Du magst, lass Dich mit dem „Haste-mal-ne-Minute“-Newsletter per E-Mail informieren, was es Neues an Blogs, Podcasts und Texten gibt.