Blog

Langsamer gehen

Guten Morgen, Du lieber, lieber Mensch☀
Was fĂŒr eine wunderbare Zeit die letzten Tage des Jahres doch sind. Nach einigen stĂŒrmisch-lauten Stunden erheische ich jetzt die Ruhe des Waldes. Schritt fĂŒr Schritt genieße ich die Natur. Heute brauche ich nicht viel Weg. Heute darf es langsam sein. An eine meiner Lieblingsbuchen lehne ich mich lange an und stelle mir vor, wie weit ihr Wurzeln wohl reichen. Sie sollen sich ja so ausdehnen, wie es ihre Krone tut. Dann – na dann, muss sie sehr, sehr tiefe, weite Wurzeln haben.
Und ich? Ich fĂŒhle mich sehr geerdet, sobald ich im Wald bin und Kontakt zu Natur aufnehme. Und dann erreichen mich auch Eingebungen, die mich Schritt fĂŒr Schritt auf dem Weg meiner Bestimmung leiten. Es fĂŒhlt sich genauso an, wie es wohl schon jahrtausende Jahre in SĂŒdafrika gebetet wird đŸ’«đŸ’«đŸ’«

 

đŸ“·Quelle: Tom Morel (unsplash)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Weitere BeitrÀge

Kalle
VerÀnderungSchmieden
DasHerzFĂŒhrt

Kategorien

Bleiben wir in Verbindung?

Von mir aus gern! Wenn Du magst, lass Dich mit dem „Haste-mal-ne-Minute“-Newsletter per E-Mail informieren, was es Neues an Blogs, Podcasts und Texten gibt.