Blog

Wissen und Vertrauen

Guten Morgen, Du lieber, lieber Mensch☀
Es gibt SÀtze, die provozieren mich erstmal. Dieser gehört definitiv dazu.
NatĂŒrlich gehören Hoffnung und Glaube zu mir. Aber es scheint Steigerungsformen zu geben. Nach dem Hoffen kommt das Wissen. Und nach dem Glauben kommt das Vertrauen. Kann ich das so fĂŒr mich annehmen?
Ich hab den Satz ein paar Tage in mir bewegt. Und ja – ich kann. Wissen sorgt fĂŒr Gewissheit, da braucht’s tatsĂ€chlich keine Hoffnung mehr. In dem ich mir Wissen aneigne, gewinne ich Klarheit. Ich stelle fest, dass ich mich an Hoffnung klammere, wenn es mir an Wissen mangelt.
Beim Glauben ist es Ă€hnlich. Was das Wissen auf mentaler Ebene ist, ist das Vertrauen auf spiritueller. WĂ€hrend ich mich beim Glauben manchmal schwanken sehe, spĂŒre ich beim Vertrauen eine unumstössliche Festigkeit. Mir wird klar: Wissen und Vertrauen sind es, die mich durch diese turbulenten Zeiten tragen đŸ’«đŸ’«đŸ’«

 

đŸ“·Quelle: Ales Krivec (unsplash)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Ulrike
25. MĂ€rz 2024

DarĂŒber musste ich – so wie Du – auch erst nachdenken, liebe Silke. Da Du Dir schon ein paar Tage lang Gedanken dazu gemacht hast und mir entgegentrĂ€gst, was Dir dazu eingefallen ist, kann ich mir das lĂ€ngere Nachdenken sparen, denn das Ergebnis deines Nachdenkens ist fĂŒr mich absolut plausibel. Und ich möchte noch ergĂ€nzen: Wissen und Vertrauen bedeuten beide fĂŒr mich: bewusstes Sein. BewusstSEIN! Jedes Zweifeln lĂ€sst uns sehr schnell spĂŒren, dass wir dieses innere Zentrum verlassen haben. Danke fĂŒr Deine Inspiration! (In-Spiration) Ich wĂŒnsche Dir eine gute Woche! Liebe GrĂŒĂŸe, Ulrike 💞

Weitere BeitrÀge

Kalle
Kalle
MomenteDerWonne

Kategorien

Bleiben wir in Verbindung?

Von mir aus gern! Wenn Du magst, lass Dich mit dem „Haste-mal-ne-Minute“-Newsletter per E-Mail informieren, was es Neues an Blogs, Podcasts und Texten gibt.